Mittwoch, 26. März 2014

[Buchrezension] Plötzlich Prinz: Das Erbe der Feen - Julie Kagawa

Originaltitel: The Iron Fey, Book 1: The Lost Prince
Seiten: 509
Genre: Fantasy / Young Adult
Teil einer Reihe? Ja, Teil 1 der Plötzlich Prinz-Reihe
ISBN: 9783453268661
Verlag: Heyne

Erster Satz:

Mein Name ist Ethan Chase.

Klappentext/Buchrückseite:

Die neue magische Feensaga von Bestselllerautorin Julie Kagawa

Der siebzehnjährige Ethan Chase ist nicht wie die anderen. Seit er als Kind von den Feen entführt wurde, folgen sie ihm auf Schritt und Tritt, sogar in seine neue Highschool. Als sie immer häufiger in sein Leben eingreifen, ahnt Ethan, dass sie ein Anliegen haben. Schweren Herzens macht er sich auf ins Feenreich Nimmernie, in der Hoffnung, den Spuk endlich zu beenden. Begleitet wird er von der temperamentvollen Kenzie, von der er noch nicht so recht weiß, ob er sie lieben oder hassen soll...

Buchgestaltung:

Ich mag das Cover. Wieso weiß ich nicht, und wirklich viel hat es ja nicht mit dem Inhalt zu tun.
Aber es ist ähnlich gestaltet wie die Cover zur Plötzlich Fee-Saga, die ja sozusagen der Ursprung des Ganzen hier ist. Ich finde es gut, dass man zwar sieht, dass die zusammen gehören, aber auch, dass nicht zu viel Ähnlichkeiten da ist, dass man merkt, dass es sich um zwei verschiedene Reihen handeln muss.
Der Titel Das Erbe der Feen passt schon ganz gut. Man merkt es vielleicht erst, wenn man ein bisschen darüber nachgedacht hat, aber es geht ja irgendwie schon um das Erbe der Feen... Schwer das zu erklären, ohne was zu verraten.. :o

Meine Meinung:

Eigentlich habe ich mich auf Plötzlich Fee beworben, aber das gab es nicht mehr, also hab ich stattdessen das hier bekommen. War mir recht, da ich mir das sowieso irgendwann zulegen wollte. ;D
Es war auch genauso gut, wie erwartet.
Ich habe Plötzlich Fee nicht gelesen (NOCH nicht), aber ich kam erstaunlich gut in die Welt der Feen rein. Klar, das ist auch eine andere Geschichte, aber im Grunde hängt das ja beides zusammen, zumal es ja dort auch um Ethans Schwester Meghan geht.
Das hat mir ziemlich gut gefallen, da ich anfangs dachte, ich würde gar nichts verstehen. 
Zum Teil liegt das an Kagawas leichtem Schreibstil. Sie benutzt einfache, kurze Sätze und auch eine simple Sprache. Das macht das Lesen flüssig.
Was mir aber super an Das Erbe der Feen gefallen hat, war der Protagonist.
Ich lese nicht viele Bücher mit männlichen Protagonisten (woran das liegt, weiß ich aber auch nicht), aber ich konnte mich recht gut in Ethan reinversetzen. Er ist eine authentische Figur, dessen Handlungen und Gedanken nachvollziehbar sind.
Außerdem durchlebt er im Buch einen Sinneswandel, der ihn noch authentischer macht. Mehr kann ich dazu leider nicht schreiben, sonst würde ich spoilern.
Aber auch die anderen Figuren sind sehr sympathisch, besonders Kenzie. Sie ist ein cooles Mädchen, das hin und wieder zwar recht viel redet, aber dabei nicht nervt. Außerdem ist sie so ein bisschen ironisch Ethan gegenüber (z. B. nennt sie ihn "Machoman"), was das Lesen auch lustig gestaltet.
Des Weiteren ist die Geschichte aber natürlich nur zwischendurch lustig. Größtenteils ist man komplett gefangen - die Spannungskurve ist stets oben und am Ende wird sie noch höher.
Zum Schluss lässt ein kleiner Cliffhanger die Spannung auf den nächsten Teil offen.

Fazit:

Ein toller Einstieg in eine neue Reihe, an dem es nichts zu bemängeln gibt.
Super Figuren, tolle Storyline und hohe Spannungskurve - besser geht´s kaum! ;)
5 / 5 Lesehasen.


Weitere Teile:

2.: ?

Über die Autorin:

(c) Wilhelm Heyne Verlag
Verlagsgruppe
Random House GmbH
Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umher spukten - nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt mit ihrem Mann, zwei schwer erziehbaren Katzen und zwei Hunden in Louisville, Kentucky. 






Vielen lieben Dank an

für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars! ♥


GLG ;***

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreib einen Kommentar! Egal, was - Kritik, Lob, Grüße, Fragen.... Was auch immer dir einfällt!
Ich freue mich über alles und versuche auch jeden Kommentar möglichst zeitnah zu beantworten. ;)