Freitag, 21. Juli 2017

[Buchrezension] Plötzlich Prinz #3: Die Rache der Feen

Achtung, Spoilergefahr!
"Die Rache der Feen" ist bereits der dritte Teil der Reihe.
Hier findet ihr die Rezi zu Teil 1 und hier zu Teil 2.
Hier bestellen!
Leseprobe

"Knapp dem Tode entronnen, muss Ethan Chase, der Bruder der Feenkönigin Meghan, feststellen, dass Nimmernie und die Welt der Menschen bedroht sind. Nachdem die Barrieren zwischen den beiden Welten durchlässiger geworden sind, gewinnt die Herrscherin der Vergessenen, beflügelt durch die Furcht der Menschen, zunehmend an Macht. An der Spitze ihrer Armee: Keirran, Ethans Neffe und Meghans abtrünniger Sohn! Die Vergessenen wollen die Herrschaft über ganz Nimmernie an sich reißen, und der Einzige, der sie jetzt noch stoppen kann, ist Ethan. Doch er muss dafür alles riskieren: das Vertrauen seiner Schwester, seine Liebe zu seiner Freundin Kenzie und sein Leben …"


"Mein Name ist Ethan Chase."

Mir gefallen die Cover der "Plötzlich Prinz"-Reihe alle wirklich gut (man sieht auch direkt, dass sie zu "Plötzlich Fee" gehören!), aber dieses hier gefällt mir persönlich am besten, einfach wegen der Farben.
Der Untertitel "Die Rache der Feen" ist gut gewählt, da er zum Inhalt passt.
Die Kapitel sind alle kurz bis mittellang.

Hach, ja, die Plötzlich Prinz-Reihe.. "Die Rache der Feen" bildet den Abschluss dieser wunderbaren Trilogie, und viel mehr als "Das Buch ist toll" kann ich eigentlich nicht sagen... 

Die ersten beiden Teile der Trilogie hab ich vor "Plötzlich Fee" gelesen, ob wohl die chronologisch ja eigentlich danach kommen. Zwar wusste ich davor noch nichts vom Nimmernie und seinen Bewohnern, aber obwohl ich "Plötzlich Fee" nicht gelesen habe, hatte ich in "Plötzlich Prinz" kein Problem, den Einstieg zu finden. 

Da ich nach dem zweiten Teil dieser Trilogie wieder ein Jahr für dieses Buch warten musste, habe ich "Plötzlich Fee: Sommernacht" währenddessen gelesen. Mit dem, was ich dort kennengelernt habe, ging es dann für mich weiter in "Die Rache der Feen", und ich kann nur sagen, ich mag diese Welt jetzt nur noch viel mehr. 

Die Figuren sind alle unterschiedlich und vielseitig, und manche mag man mehr, manche weniger. Bei Ethan ist mir allerdings aufgefallen, dass er mir in diesem Teil der Trilogie weniger sympathisch ist. Ich weiß nicht, ob das daran liegt, dass ich selber mich verändert habe, oder ob Ethan im letzten Teil anders ist, oder ob mein Bild von Ethan durch "Plötzlich Fee" beeinflusst wurde. Das kann ich nicht sagen, nur, dass er mir in "Die Rache der Feen" nicht so sympathisch gewesen ist wie in den Bänden davor. 

Das ändert jedoch nichts daran, dass man sich super in Ethan hineinversetzen kann, und auch, wenn man manche Entscheidungen eher nachvollziehen kann als andere, fiebert man ständig mit ihm mit und hofft, dass alles gutgeht. 

Unter anderem dadurch ist das Buch nahezu durchgehend fesselnd, einige Dinge allerdings sind etwas vorhersehbar, jedoch nie so "schlimm", dass das Lesen keinen Spaß mehr macht. 

Hin und wieder darf der Leser auch einmal herzlich lachen. 

Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr angenehm - nicht zu kompliziert, aber dennoch ausreichend anspruchsvoll, sodass man die paar hundert Seiten flott durchbekommt, da man nur so durch die Geschichte fliegt. 

"Die Rache der Feen" bildet einen schönen Abschluss der Trilogie, und ich muss sagen, ich bin tatsächlich ein wenig traurig, dass das alles jetzt vorbei ist (ein kleiner Trost: ich habe noch die anderen Bände von "Plötzlich Fee" vor mir :D).

"Die Rache der Feen" ist ein schöner Abschluss der ""Plötzlich Prinz"-Trilogie, der durch tolle Charaktere, einen spannenden Plot und wunderbaren Schreibstil glänzt. Zwischendurch ist die Geschichte zwar ein wenig vorhersehbar, aber das ändert nichts daran, dass man ans Buch gefesselt ist.
4,5/5 Lesehasen.


"Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Mit ihren Fantasy-Serien Plötzlich Fee und Plötzlich Prinz wurde sie rasch zur internationalen Bestsellerautorin. In ihrer neuesten Erfolgsserie Talon erzählt sie von einer magischen Liebe, die nicht sein darf. Julie Kagawa lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky."
Quelle


Vielen lieben Dank an 
 für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars! ♥



GLG ♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreib einen Kommentar! Egal, was - Kritik, Lob, Grüße, Fragen.... Was auch immer dir einfällt!
Ich freue mich über alles und versuche auch jeden Kommentar möglichst zeitnah zu beantworten. ;)