Freitag, 1. Januar 2016

[Buchrezension] Secrets of Jade: Mit den Augen der Liebe - Liza Patrick

 
Hier bestellen!



"Jade ist Studentin, 21 Jahre alt, und ihr erscheint im Traum immer wieder ein junger Mann, zu dem sie sich stark hingezogen fühlt. Er hat – wie Jade selbst – leuchtend grüne Augen, von denen eine magische Kraft auszugehen scheint. Jade ist die Hauptfigur des Romans „The Secrets of Jade“ der Autorin Liza Patrick. Sie erzählt vor der wildromantischen Naturkulisse Irlands eine große Liebesgeschichte, den Kampf um diese Liebe und die Macht von Geheimnissen aus der Vergangenheit."
Quelle



"Wieder träumte sie von ihm."



Die Buchgestaltung ist wirklich schön. Zwar finde ich das Auge nicht gerade sooo ansprechend, allerdings ist der Buchschnitt so minzefarben und wer mag keine farbigen Buchschnitte? :D
Der Titel passt ganz gut, wobei ich den Untertitel ("Mit den Augen der Liebe") doch etwas kitschig finde.
Die Kapitel sind alle kurz bis mittellang.




Also, ich hatte mir wegen der hübschen Aufmachung auch eine schöne Geschichte vorgestellt, und vorweg muss ich sagen, dass die Idee an sich auch gar nicht mal so schlecht ist. Die Umsetzung selber ist allerdings nicht mehr als mittelmäßig...

Man kommt zwar relativ schnell voran, allerdings lässt man sich beim Lesen leicht ablenken, da man nicht wirklich gefesselt wird.
Trotz des hohen Tempos, das an sich ja auch erst einmal gar nicht schlecht ist, tausendmal schlimmer wäre es ja, wenn man im Buch feststecken würde, passiert nicht so besonders viel und bereits kurz nach Beenden des Buches kann man sich kaum noch an die Handlung erinnern, jedenfalls war das bei mir so.

"Was das eigene Glück von so entscheidender Bedeutung? Musste man nicht alles dafür tun, auch wenn der Ausgang offen war? Lohnte es sich, dafür zu kämpfen? Oder am es am Ende doch anders, als erhofft, weil Menschen sich aus Ungeduld für einen anderen, möglicherweise falschen Weg entschieden?"
(S. 140)

Die Protagonistin ist, wie der Rest des Buches, nichts Besonderes. Man kann sich leicht in sie hineinversetzen und ihre Gedankengänge und Gefühle gut nachvollziehen, allerdings kann man Jade ebenso leicht in die Schublade "08/15-Protagonistin" stecken. Sie sticht halt, wie gesagt, nicht wirklich heraus und ist selber auch nicht mehr als einfach nur nett.

Genauso die anderen Figuren: Man lernt sie kennen und findet sie ganz in Ordnung, aber eben auch nicht mehr. Es fehlt bei allen irgendwie die Tiefe oder das "gewisse Etwas", das es einem leichter macht, zu ihnen eine Beziehung aufzubauen und sie ins Herz zu fassen. Dadurch, dass alle mehr oder weniger oberflächlich gehalten sind und wie Jade nichts Besonderes sind, fällt dem Leser dies doch schwerer als vielleicht bei anderen Büchern.

Selbstverständlich greifen so, wenn schon die Figuren nicht greifbar sind, die Beziehungen zwischen den einzelnen Figuren - also auch die Beziehung, um die es hier hauptsächlich geht, nämlich die zwischen Jade und Joshua (JJ! xD...) - nicht besonders tief, was schade ist, da die Idee hinter der Geschichte, wie gesagt, Potenzial hat.

Dazu kommt auch noch, dass alles wirklich sehr vorhersehbar ist, was dann höchstwahrscheinlich auch der Grund dafür ist, dass keine oder nur kaum Spannung aufgebaut wird und man sich hinterher auch nicht mehr wirklich an den Inhalt des Buches erinnern kann. Bereits nach wenigen Seiten konnte ich schon erahnen, wie das Buch wohl ausgehen würde, weshalb mich das Ende auch nicht sonderlich überraschen konnte.
Für mich war das ziemlich offensichtlich, nicht zuletzt auch, weil alles sehr konstruiert wirkt, als hätte die Autorin einen genauen Plan von der Geschichte gehabt, von dem man unter gar keinen Umständen auch nur einen Millimeter abweichen darf.
Der Schreibstil der Autorin ist demnach entsprechend gefühllos.



Man kann das Buch bestenfalls also mit "nett" umschreiben, denn mehr ist es definitiv nicht: So gut wie keine Spannung, oberflächliche Charaktere und Beziehungen, vorhersehbar und konstruiert.
Einzig die Idee dahinter hat mir gut gefallen und trotz des langweiligen Schreibstils kommt man doch relativ gut voran. Und das Setting hat mir auch gut gefallen! ^^
Deshalb gibt es von mir für Secrets of Jade  noch 2/5 Lesehasen.




"Die Autorin lebt und arbeitet in Deutschland und Irland.
Sie schreibt, seit sie schreiben kann und liest mindestens genauso lange (Angaben der Autorin).
In dem Roman „Sectrets of Jade“ geht Liza Patrick der Frage nach, ob Menschen füreinander bestimmt sein können.
Die packende Handlung führt ihre Leser von Irland bis ins nördliche Finnland."
Quelle


Vielen lieben Dank an

fabulus-verlag.de

für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars! ♥

GLG ♥♥♥


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreib einen Kommentar! Egal, was - Kritik, Lob, Grüße, Fragen.... Was auch immer dir einfällt!
Ich freue mich über alles und versuche auch jeden Kommentar möglichst zeitnah zu beantworten. ;)