Donnerstag, 18. Juni 2015

[Buchrezension] Loving - Katrin Bongard

Seiten: 296
Genre: YA
Teil einer Reihe? Nein.
ISBN: 978-3-8415-0348-0
Preis: € 9,99
Verlag: Oetinger

Erster Satz:

Es schneit.

Inhalt:

Unmöglich, sich nicht zu verlieben!

Das hätte Ella nie gedacht. Dass sie – die sich für Bücher und Buchblogs interessiert – sich ausgerechnet in den coolen Luca verliebt. Luca, den alle Mädchen für den tollsten Jungen der ganzen Schule halten. Und den sie bis vor Kurzem nur oberflächlich und arrogant fand. Doch bei einem Schulprojekt über Jane Austens »Stolz und Vorurteil« lernen sie sich besser kennen … Sich nicht zu verlieben – einfach unmöglich! Nur wann trauen sie sich endlich, einander ihre Gefühle einzugestehen?



Aufmachung:

Man sieht zwei Silhouetten auf dem Cover, die wohl Ella und Luca darstellen sollen. Ich finde es gut, dass man keine "richtigen" Personen sieht, sodass deren Aussehen immer noch der Fantasie des Lesers überlassen ist. 
Durch die aufgehende Sonne im Hintergrund, die die beiden Personen bestrahlt und durch das überwiegende Pink bzw. Rot wirkt das Cover warm, was mir auch gut gefällt.
Den Titel finde ich jetzt nicht besonders einfallsreich, aber immerhin passt er.

Meine Meinung:

Ich hatte keine großen Erwartungen an das Buch, also bin ich recht entspannt daran gegangen.
In der Schule habe ich das Buch angefangen, aber den Großteil des Buches habe ich im Wartezimmer eines Arztes gelesen. Loving ist eine gute Wartezimmerlektüre, aber eben auch nicht mehr. 
Die Protagonistin ist zu Anfang recht sympathisch, man kann sich als Leser gut in sie hineinversetzen. Dann, als sie und Luca sich annähern, wird sie jedoch immer oberflächlicher und somit auch unsympathischer und nervt immer mehr.
Luca selber bleibt stets irgendwie fadenscheinig. Alles, was der Leser über ihn weiß, erfährt er über Ella, was größtenteils auch nur Vorurteile sind. Zwar ist das Buch auch aus Ella geschrieben, aber ich persönlich hätte es spannender gefunden, auch seine Sicht der Dinge zu erfahren, bspw. durch Perspektivenwechseln pro Kapitel o. Ä. .
Ganz zu schweigen davon, dass Luca dem Leser so nähergebracht würde, wäre es so auch deutlicher, dass Ella ziemlich viele Vorurteile ihm gegenüber hat und sich auch sehr von ihnen leiten lässt.
Lucas Stolz, der ihm immer wieder im Weg steht, sich aber nur hin und wieder erahnen lässt, wäre so ebenfalls sichtbarer gewesen.
All dies zusammen hätte das Buch meiner Meinung nach um einiges spannender machen können, wenn der Leser auch mal Lucas Perspektive hätte erfahren können. 
Die Spannung selber lässt an den meisten Stellen eher zu wünschen übrig. Zwar gibt es hin und wieder einige Szenen, die etwas spannender als andere sind, allerdings konnte ich mir oft denken, was als nächstes kommt. 
Die Geschichte ist also recht vorhersehbar und dadurch auch nicht sonderlich fesselnd.
Gut gelungen ist der Autorin hingegen der Vergleich bzw. die "Neuauflage" von Stolz und Vorurteil
Die beiden Protagonisten müssen dieses Buch für ein Deutschprojekt lesen, weshalb auch immer wieder darauf angespielt wird. 
Auch hat mir Bongards Schreibstil gut gefallen. Loving lässt sich durch den leichten Stil schnell lesen, sogar in einem lauten Wartezimmer.

Fazit:

Eine schöne Idee, auch mit dem Bezug auf Stolz und Vorurteil, die jedoch nicht besonders gut umgesetzt wurde. 
Die Protagonistin wird mit voranschreitender Handlung immer unsympathischer und die anderen Charaktere, insbesondere Luca, bleiben eher undurchsichtig, der Plot ist vorhersehbar.
Gegen die Langeweile im Wartezimmer hilft´s allemal, ansonsten würde ich das Buch nicht weiterempfehlen.
2/5 Lesehasen.


Über die Autorin:

(c) Uwe Karow
Katrin Bongard lebte einige Jahre in New York und nun wieder in Berlin. Neben der Arbeit als Drehbuchentwicklerin für Film- und Fernsehen ist sie seit 2005 als Autorin tätig.






Vielen lieben Dank an

für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars! ♥


GLG


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreib einen Kommentar! Egal, was - Kritik, Lob, Grüße, Fragen.... Was auch immer dir einfällt!
Ich freue mich über alles und versuche auch jeden Kommentar möglichst zeitnah zu beantworten. ;)