Dienstag, 25. März 2014

[Buchrezension] Angelfire 02: Auf den Schwingen des Bösen - Courtney Allison Moulton

~Achtung Spoilergefahr! Das ist schon der 2. Teil der Angelfire-Trilogie!~

Originaltitel: Wings of the Wicked
Seiten: 474
Genre: Fantasy / Young Adult
Teil einer Reihe? Ja, Teil 2 der Angelfire-Trilogie
ISBN: 9783442478538
Verlag: Goldmann (Facebook: *klick*)

Erster Satz:

Ich wurde mit solcher Wucht auf die vereiste Teerdecke der Seitenstraße geschleudert, dass alle Luft aus meinen Lungen wich.

Klappentext/Buchrückseite:

Sie ist stark,
aber ist sie stark genug,
um das Böse zu besiegen?

Als Ellie mit siebzehn erfährt, dass sie im Auftrag des Himmels Dämonen bekämpfen soll, kann sie das zuerst nicht glauben. Nur langsam erinnert sie sich an ihre vorherigen Leben, in denen sie sich den dunklen Mächten bereits gestellt hat. Doch diesmal ist alles anders. Der bösartige Dämon Bastian will sie endgültig besiegen und die dunklen Seelen der Verdammten erwecken. Und dann ist da noch Cadan, eigentlich ein Dämon und ihr Feind, zu dem sie sich dennoch auf mysteriöse Weise hingezogen fühlt. Wird sie trotzdem stark genug sein, um gegen die dunklen Mächte anzutreten?

Buchgestaltung:

Das Cover finde ich sehr schön, mir gefallen die blauen Flammen richtig gut. 
Allerdings stelle ich mir Ellie nicht so wie das Mädchen vor (zumal Ellie rote Haare hat).
Der Titel Auf den Schwingen des Bösen ist jetzt nicht so besonders vielsagend, aber es ist auch nicht so, dass er gar nicht zum Buch passt. 

Meine Meinung:

Der zweite Teil hat einen deutlich leichteren Start als der erste.
Er fängt direkt mit einer Trainigsszene an, wobei schon sofort ein wenig Spannung aufgebaut wird.
Immer wieder gibt es Situationen, in denen es natürlich noch spannender wird, aber im Gegenteil zum ersten Teil ist Auf den Schwingen des Bösen nirgendwo langweilig.
Zwischendurch gibt es auch mal wieder kleinere Szenen, die einen zum Lachen bringen, oder schöne Momente zwischen Ellie und Will aber auch mit Ellie und Cadan.
Auch haben mir die Personen in der Fortsetzung besser gefallen.
Ellie ist nicht mehr so oberflächlich (nur noch zwischendurch ein klein wenig) und man kann sich besser mit ihr identifizieren. Das liegt u. A. daran, dass man mit ihr die ganze Veränderung durchlebt - im einen Moment ist sie eine ganz normale Schülerin, im anderen kämpft sie gegen gefährliche Dämonen und plötzlich sind sie und alle in ihrem Umfeld in großer Gefahr. Dabei sind alle ihre Handlungen und Gefühle authentisch rübergebracht worden.
Will mag ich persönlich jetzt eigentlich nicht so. Er ist so einer, der nur um Ellies Sicherheit besorgt ist, und niemals Spaß hat. Ist ja auch ganz toll, wenn man jemanden hat, der sich Sorgen macht, aber Will ist dabei immer so grüblerisch und eigenbrötlerisch. Gut, vielleicht liegt das daran, dass er seit mehreren Jahrhunderten gegen Dämonen kämpft, da wird man wohl oder übel schon ein bisschen muffiger, aber ich mag ihn halt nicht so besonders. Er passt super in die Geschichte und auch zu Ellie, aber mein bester Freund wird er wohl nicht.
Da mag ich Cadan schon lieber. Er ist lustig, aber wenn es ernst wird, albert er nicht herum. Generell ist er sympathisch, auch wenn er dämonisch ist. Trotzdem ist man sich nicht sicher, ob er wirklich nett ist, oder nicht doch was im Schilde führt. Das hat Moulton gut gemacht.
Auch gut - oder besser gesagt super - ist ihr Schreibstil. Sie benutzt ungezwungene Jugendsprache, die nicht zu aufgesetzt wirkt, wodurch das Lesen sehr leicht fällt. Noch dazu kommen simple Sprache und einfache Sätze, sodass man das Buch auch gut lesen kann, wenn man draußen ist, ohne abgelenkt zu werden. ;)
Dazu trägt die oben bereits erwähnte Spannung auch noch bei. Die ganze Zeit über hängt man an dem Buch, wobei man selten bis gar nicht vorhersagen kann, was als nächstes passiert.
Zum Schluss kommt ein richtig RICHTIG gemeiner Cliffhanger.

Fazit:

Auf den Schwingen des Bösen ist eine super Fortsetzung zum ersten Teil, die sich auch durch bessere Spannung und sypmathischere Charaktere davon abhebt. Mir hat der erste Teil schon super gefallen, aber dieser hat mich wirklich umgehauen. 
Ich kann den Schluss kaum noch erwarten! :O
5/5 Lesehasen


Weitere Teile:

   
3.: Der letzte Kampf der Feuergöttin - erscheint am 15. September 2014

Über die Autorin:

(c) Courtney Allison Moulton
und Donna Champion
Courtney Allison Moulton lebt in Michigan, USA, wo sie als Fotografin arbeitet. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten mit Pferden. Außerdem hat sie sich schon immer gern mit Mythen, alten Sprachen und dem Erzählen von schaurigen, romantischen Geschichten beschäftigt. Die Trilogie Angelfire ist ihr Debüt.




Vielen lieben Dank an

für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars! ♥


GLG ;***


PS: Wollte die Rezi eigentlich schon Sonntag posten, aber mein Laptop spinnt, ich glaub der Akku ist kaputt... Und die Garantie ist gerade abgelaufen... Yay.
Deswegen seid mir nicht böse, wenn´s alles mal ein bisschen länger dauert. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreib einen Kommentar! Egal, was - Kritik, Lob, Grüße, Fragen.... Was auch immer dir einfällt!
Ich freue mich über alles und versuche auch jeden Kommentar möglichst zeitnah zu beantworten. ;)