Donnerstag, 17. Oktober 2013

[Buchrezension - Lesechallenge 2013] Legend 01: Fallender Himmel - Marie Lu

Originaltitel: Legend
Seiten: 364
Genre: Dystopie / Jugendbuch
Teil einer Reihe? Ja, Teil 1/3 der Legend-Trilogie
Verlag: Loewe



Über den Autor:
Marie Lu wurde 1984 in Shanghai geboren und lebte für einige Zeit in Texas, bevor sie an der University of Southern California studierte. Das kalifornische Wetter hat sie überzeugt dortzubleiben und nun wohnt Marie Lu mit ihrem Freund und drei Hunden in Pasadena, einem Vorort von Los Angeles. Vor ihrem Erfolg als Autorin arbeitete sie als künstlerische Leiterin bei einem Unternehmen, das Videospiele produziert. Marie Lu mag Cupcakes, fröhliche Menschen, Kampfjets, Regen und natürlich Bücher. Legend - Fallender Himmel ist ihr Debüt.
Quelle: Buch

Erster Satz:
Meine Mutter glaubt, dass ich tot bin.

Klappentext/Buchrückseite:
Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen. Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik erweist sich als loyal und selbstlos - angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt duch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders? Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist.

Meine Meinung:
Ich hab mich total gefreut, als ich "Legend: Fallender Himmel" in der Bücherei gesehen hab, da ich es schon lesen wollte, seit es erschienen ist. Außerdem hatte ich so ein Buch für die Lesechallenge gefunden, deren Motto im Oktober "Lies einen Debütroman" war. Passt ja. ;)
Als ich das Buch dann endlich angefangen habe, war ich total aufgeregt. Ich liebe Dystopien, und die hier soll ja besonders gut sein. Und das ist sie auch!
Angefangen mit der Spannung, die einem von der ersten Seite an begleitet. Es gibt immer wieder superspannende Höhepunkte in dem Buch, die dann von einem Finale noch übertroffen werden. "Legend" hat auch keine Anlaufschwierigkeiten, die Storyline ist von Anfang an verständlich, und auch sonst passt alles zusammen. Der Schreibstil der Autorin macht das Lesen noch leichter, er ist flüssig und ihre Sätze sind leicht zu verstehen und klar ausformuliert.
Was mir auch gut gefallen hat, war der Perspektivenwechsel zwischen Day und June. So erfährt man beide Meinungen bezüglich der Republik und dem jeweiligen Gegner. Sie sind zwar beide grundverschieden, allerdings sind die Sichtweisen klar argumentiert, sodass man auch hier keine Verständnisprobleme hat. Man kann die Meinungen und Handlungen der Personen gut nachvollziehen.
Diese sind auch toll. Und wirklich facettenreich. Zum Einen hat man da nämlich Day. Er ist eher verschlossen, kümmert sich aber trotzdem liebevoll um seine "Quasi-Schwester" Tess. Day hat klare Vorstellungen, was die Republik betrifft: Böse, egoistisch, interessiert sich nicht für die Armensektoren, wie sie vorgibt. Deshalb macht er alles, um eben diesen ein bisschen zu helfen oder die Vorhaben der Republik zu sabotieren. Was wiederum der Grund dafür ist, weshalb er der meistgesuchte Verbrecher ist.
June jedoch, obwohl sie auch nicht gerade der offenste Mensch ist, ist das Wunderkind der Republik. Sie hat als einzige den Großen Test mit voller Punktzahl erreicht und genießt deswegen ein Leben ohne Klagen. Sie sieht die Republik als gut und die Zukunft. Und sie hasst Day, da sie ihn für den Tod ihres Bruders verantwortlich macht.
Obwohl beide die unterschiedlichsten Sichtweisen auf ihre Regierung haben, sind die beiden nicht so verschieden, wie es im ersten Moment scheint. Die Zeit, in der sie genau das herausfinden, hat Lu wunderbar und vor allem wunderbar realistisch dargestellt. Man ist richtig dabei, wie sie sich näher kommen, und erlebt den Prozess mit, in dem June langsam die Wahrheit erkennt.
Auch das steigert die Spannung enorm, und am Ende ist ein kleiner Cliffhanger, der auf den zweiten Teil freuen lässt.

Fazit:
"Legend: Fallender Himmel" packt von vorne bis hinten und wird abgerundet durch einen Cliffhanger. Ein absolutes Muss, für alle Dystopie-Fans. Auch eine schöne Liebesgeschichte steckt dahinter. Mustread ohne Mängel, deshalb 5/5 Lesehasen!


Wer hat das Buch auch gelesen? Eure Meinung dazu?

GLG ;***

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreib einen Kommentar! Egal, was - Kritik, Lob, Grüße, Fragen.... Was auch immer dir einfällt!
Ich freue mich über alles und versuche auch jeden Kommentar möglichst zeitnah zu beantworten. ;)