Sonntag, 18. August 2013

[Buchrezension] Die Gesichter des Bösen: In tiefster Dunkelheit - Debra Webb

Originaltitel: Obsession
Autor: Debra Webb
Seiten: 315
Genre: Thriller
Verlag: Egmont LYX


Klappentext / Buchrückseite:
Special Agent Jess Harris arbeitet als Profilerin für das FBI- und ist mit Abstand die Beste ihres Fachs. Doch in einem wichtigen Fall unterläuft ihr eingravierender Fehler. Durch ihre Schuld kommt ein gefährlicher Serienkiller, der seine weiblichen Opfer gnadenlos foltert, vergewaltigt und schließlich ermordet, wieder auf freien Fuß. Jess´ Job steht auf dem Spiel, und da kommt es ihr gerade recht, dass sie von Polizeichef Dan Burnett zu Hilfe gerufen wird. In der Heimatstadt der FBI-Agentin, Birmingham in Alabama, sind vier Mädchen unter eigenartigen Umständen verschwunden, und Jess soll ihre Fähigkeiten als Profilerin einsetzen, um die Vermissten zu finden. Noch fehlt jede Spur, aber Jess schafft es, bisher unentdeckte Hinweise auszugraben, die zu einem Durchbruch in dem Fall führen könnten. Da wird die FBI-Agentin von ihrer Vergangenheit eingeholt: Der Serienmörder, der ihretwegen freigelassen wurde, hat nun Jess im Visier und bedroht sie und alle, die ihr nahestehen...

Meine Meinung:
An sich finde ich das Buch ganz toll, allerdings gibt es einige Dinge, die mich störten.
Das, was mich am meisten gestört hat, war, dass hin und wieder aus der Perspektive eines der verschwundenen Mädchen erzählt wurde. Eigentlich ist das ja gar keine schlechte Idee, da sich so mehr Spannung aufbauen könnte, allerdings hat die Autorin das so gemacht, dass teilweise schon ziemlich viel vorweg gegriffen wurde, und somit hat sie das genaue Gegenteil erreicht. Das war ziemlich blöd, da man öfters mehr wusste, als die Polizei. Auch wurde mir dadurch relativ schnell klar, wer der Täter ist, was wirklich schade ist.
Auch ein kleines bisschen doof fand ich, dass die Beziehung zwischen Jess und Dan größtenteils viel mehr im Vordergrund steht, als die verschwundenen Mädchen oder der andere Fall mit dem Serienkiller. Ich hab nichts gegen Liebesgeschichten, nur finde ich, dass in Thrillern, was dieses Buch ja eigentlich ist, sowas weiter in den Hintergrund gehört, und der Fokus halt auf dem Fall, oder was auch immer, liegen sollte. Natürlich kann man sowas auch mit komplizierten Beziehungen etc. "würzen", nur halt nicht zu viel, da meiner Meinung nach dann die Gefahr besteht, dass die Spannung genommen wird.
Denn generell ist das Buch nicht langweilig. Es ist recht wenig vorhersehbar, abgesehen davon, dass durch diesen Perspektivenwechsel ca. am Anfang des letzten Drittels der Täter verraten wird, wie vorhin schon erwähnt. 
Allerdings machen es der flüssige Schreibstil der Autorin und die oft relativ kurzen, einfachen Sätze leicht, das Buch zu lesen, weswegen es auch für spätabends (oder eben nachts :D) keine schwere Lektüre ist.
Auch die Figuren sind sympathisch, besonders mochte ich Detective Wells, die mich irgendwie an einen kleinen, neugierigen Welpen erinnert hat und aus deren Perspektive ebenfalls erzählt wird, und Andrea, weil sie eine echt starke Persönlichkeit ist.
Das sind Pluspunkte, und was ich auch toll fand, war, dass man gemerkt hat, dass Webb ein wenig Ahnung von Polizeiarbeit etc. hat. Alles ist sehr realistisch und glaubwürdig beschrieben.
Auch die Storyline ist logisch und leicht nachzuvollziehen.
Und obwohl ich schon wusste, wer der Täter ist, hat mich das Buch am Ende noch einmal gepackt und ein echt ziemlich fieser Cliffhanger lässt offen, wie es im zweiten Teil der Reihe weitergeht, sodass ich das Buch höchstwahrscheinlich auch lesen werde.

Fazit:
Ein Buch, dass trotz einiger Schwächen, recht lesenswert ist.
Da diese Schwächen aber unter Anderem durch die Figuren, das spannende Ende und den Cliffhanger wettgemacht werden, gebe ich dem Buch 4 / 5 Lesehasen, in der Hoffnung, dass der zweite Teil noch besser ist.



Weitere Teile:

            

2.: Die Spur des Blutes (Impulse) - erscheint am 14.11.2013
3.: Power
4.: Rage
5.: Revenge
6.: Ruthless - erscheint am 27.08.2013

Vielen Dank an





GLG ;***


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreib einen Kommentar! Egal, was - Kritik, Lob, Grüße, Fragen.... Was auch immer dir einfällt!
Ich freue mich über alles und versuche auch jeden Kommentar möglichst zeitnah zu beantworten. ;)