Dienstag, 26. Februar 2013

[Buchrezension] Faunblut - Nina Blazon

Autor: Nina Blazon
Verlag: cbt
Seiten: 479
Genre: Fantasy
Preis bei Amazon.de:
Gebundene Ausgabe: 18,95€
Taschenbuch: 8,99€Kindle Edition: 7,99€Audiobook: 16,99€Hörbuch-Download: 16,95€ (Gekürzte Version)

Klappentext/Buchrückseite:
Seine Haut roch nach Wald und Winter.
Nach Moosen und Farn,
und ein wenig auch nach Schnee.
Es war ein Duft, der sie schwindlig
machte und verwirrte.
Jade und Faun - die Geschichte einer unmöglichen Liebe
in einer Stadt am Rande der Zeit.

Darum geht´s:
Jade lebt ständig in Angst. Vor den Jägern, den Wächtern und den Echos. Doch als sie eines Tages wieder auf der Flucht ist, rettet sie einem Echo unwillkürlich das Leben, kurz nachdem direkt vor ihren Augen ein anderes erschossen wird.
Seit dem Tag ändert sich zu diesen Lebewesen ihre Einstellung. Auch wird ihr mit jedem Tag klarer, dass sie Freiheit möchte.
Einfach fliehen, weg vom Krieg, weg von der ständigen Angst und vor allem weg von der Lady, die mit eiskalten Mitteln über die Stadt herrscht.
Als Jade von einem Besuch bei ihrem besten Freund Martyn nach Hause zurückkehrt, leben in dem Hotel ihres Vaters Nordländer, die von der Lady bestellt wurden.
Ein Nordländer, Faun, hat es Jade besonders angetan. Warum, weiß sie nicht, da er ziemlich fies zu ihr war. Trotzdem kann sie ihn nicht vergessen, und Faun scheint es genau so zu gehen, denn eines Nachts küsst er sie. Von da an treffen sie sich jede Nacht, tagsüber jedoch müssen sie sich meiden, denn sie sind Feinde - Jade steht auf der Seite der Rebellen, die ihre Freiheit bis auf den Tod erkämpfen würden, Faun auf der Seite der Lady.
Kann ihre Beziehung standhalten?

Meine Meinung:
Ich habe von "Faunblut" nur positive Dinge gehört und muss sagen, dass ich all diese Dinge nur bestätigen kann!
Nina Blazon hat einen fantastischen Schreibstil, der die Gefühle, die Fantasy, die Atmosphäre, einfach alles unglaublich gut transportiert.
Mit Jade hat sie eine tolle Protagonistin erschaffen, mit der man super mitfühlen kann. Auch konnte ich ihre Schritte gut nachvollziehen. Aber nicht nur Jade, sondern auch Faun, Martyn, ihr Vater Jakub, ihre Freundin Lilinn und die Jägerin Moira sind starke Persönlichkeiten, die sich stark voneinander unterscheiden. Auch gibt es Personen wie Ben, oder Cal, die zwar nicht so stark beschrieben sind, aber trotzdem im Gedächtnis bleiben, da sie sehr sympathisch herüberkommen. Somit hat Blazon einen großen "Persönlichkeitenreichtum" erschaffen, der Abwechslung bietet. Trotzdem behält man leicht den Überblick, da sie nur die wichtigsten Personen in den Vordergrund gerückt hat.
Auch hat sie einen leicht zu verfolgenden, fesselnden Schreibstil, der durch einfache Sprache flüssig wird.
Die Spannung hat die Autorin immer wieder hochgepusht, was dann am Ende durch ein großes Finale natürlich noch einmal getoppt wurde.

Fazit:
"Faunblut" ist einfach pure Fantasy, gemischt mit unglaublich starken Gefühlen und auch ein wenig Action und Brutalität.
Ein Buch, das man gelesen haben muss!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreib einen Kommentar! Egal, was - Kritik, Lob, Grüße, Fragen.... Was auch immer dir einfällt!
Ich freue mich über alles und versuche auch jeden Kommentar möglichst zeitnah zu beantworten. ;)